Beruflicher Werdegang

Dr. med. Susanne Koch

2013

Gründung einer Hautarztpraxis für Privatpatienten und Selbstzahler am Rüttenscheider Stern in Essen

2007-2011

Tätigkeit als angestellte Fachärztin in verschiedenen dermatologischen Praxen

2007

Facharztprüfung

2002-2007

Facharztausbildung an der Klinik für Dermatologie und Venerologie, Medizinisches Universitätsklinikum Essen und in verschiedenen dermatologischen Praxen

Veröffentlichungen

H.-J. Rumpf, W. Löntz, S. Uesseler: A Self-Administered Version of a Brief Measure of Suffering: First Aspects of Validity. Psychother Psychosom 2004 | W. Löntz, S. Uesseler, M. Tronnier, C. Meyer, U. Hapke, U. John, H.-J. Rumpf: Psycholgical impairment of chronic Skin deseases: Mental health and satisfaction with life in

2002

Promotion bei Prof. Dr. med. M. Tronnier, Thema: “Beeinträchtigung von Lebensqualität und seelischer Gesundheit bei Vitiligo”

2002

Vortrag: “Langzeitnebenwirkungen – Neue Therapien und Weiterführung der Kombinationstherapien“, Tagung der AIDS-Hilfe NRW e.V.

2001

Vortrag über die Dissertation, Jahrestagung des “Deutschen Vitiligo Vereins e.V. Hamburg”

1995-2002

Humanmedizinisches Studium an der Medizinischen Universität zu Lübeck